Alten- und Pflegeheim Blumenhain

Wir in der Presse

Unsere Auszubildenden aus den Bereichen Küche und Service nehmen am Seminar „Hürden gemeinsam überspringen – gutes Benehmen und Respekt“, das von der IHK ausgerichtet wird teil.

Sommerfest 2016

Florian Debes und Ehefrau Jasmin Freidhof-Debes (Leiter des Alten- und Pflegeheims „Blumenhain“ ). Vorne die Töchter Soe (li.) und Sophia.

Florian Debes und Ehefrau Jasmin Freidhof-Debes (Leiter des Alten- und Pflegeheims „Blumenhain“ ). Vorne die Töchter Soe (li.) und Sophia.

Borken. Das alljährliche Sommerfest des Alten- und Pflegeheims „Blumenhain“  wurde auch dank Sonnenschein zu einem unvergesslichen Ereignis für die Besucher. Jasmin Freidhof-Debes, die seit Anfang dieses Jahres gemeinsam mit ihrem Mann Florian Debes das Alten- und Pflegeheim führt, eröffnete das Fest mit einer kurzen Rede und hieß die zahlreichen Gäste willkommen.

Nach einer anschließenden kurzen Andacht, gehalten von Pfarrer Otto Löber, ging es zum musikalischen Teil der Feier über. Die Stimmung war ausgelassen und so amüsierten sich die Anwesenden zu maritimer Musik des Shantychors Homberg-Borken. Den musikalischen Abschluss machten die Feuerwehroldies aus Trockenerfurth.

Für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt. Hauseigene Konditoren zauberten süße Köstlichkeiten für die Heimbewohner und ihre Familien. „Wir legen viel Wert darauf, dass unsere Bewohner als auch Gäste eine große Auswahl angeboten bekommen. Und das nicht nur heute zum Sommerfest“, sagte Florian Debes. Das gesamte Team des Blumenhain Altenheims wirkte zu diesem Anlass mit.

Der bunte gemeinsame Nachmittag war für alle Anwesenden ein voller Erfolg. „Wir sind zufrieden, dass sich dieses Jahr das Wetter gehalten hat“, so Familie Freidhof-Debes,  „in den vergangenen Jahren kam es vor, dass uns die Pavillons weggeflogen sind, weil urplötzlich ein Unwetter über uns kam. Dieses Jahr ist zum Glück alles gut gelaufen.“

Das Sommerfest 2017 versetzte unsere Heimbewohner in „die gute, alte Zeit“.

Auch das schlechte Wetter konnte uns die Stimmung nicht verderben. Aufgrund des Regens fand das Sommerfest in unserem Speisesaal und auf den Wohnbereichen statt, anstatt wie gewohnt in unserer weitläufigen Gartenanlage. Im Speisesaal traten der Shantychor Homberg / Borken und die Volkstanzgruppe Röllshausen auf.

Für die Verpflegung sorgte das Küchenteam. Neben den Standardangeboten, gab es einen Nachbau des Homberger Milchpilzes. Viele ehemalige Homberger Heimbewohner konnten sich noch gut an ihn erinnern und genossen die Köstlichkeiten. Kaffee und Kuchen durften natürlich auch nicht fehlen. So zauberte unsere Konditorei wieder ein großes Kuchenbuffet. Zum Nachtisch gab es dann noch selbst gemachtes Popcorn.